Pickel unter der Haut

Sehr viele Jugendliche leiden in der Pubertät unter Akne, die sie aber mit der entsprechenden Pflege und Behandlung oft relativ schnell in den Griff bekommen.
Sehr wirkungsvoll ist es, wenn die Haut ein oder zweimal in der Woche mit einem Peeling behandelt wird, wodurch der Talg aus den Talgdrüsen entfernt wird, denn verstopfte Poren können nicht atmen, und dadurch entstehen dann eventuell wieder eitrige Entzündungsherde.

Es sollten auch ausschließlich Hautpflegeserien verwendet, die speziell für unreine Haut entwickelt worden sind. Verwenden Sie auf keinen Fall eine fetthaltige Creme, da diese Ihr Hautbild auf jeden Fall verschlechtert und nicht gegen Pickel hilft.

Es gibt auch ganz spezielle Cremes, die Sie nur auf die Stellen auftragen, wo ein Pickel im Entstehen ist. So können Sie oft den Pickel noch im Keim ersticken.

Pickel unter der Haut

 Aber abgesehen von den normalen Pickeln auf der Haut gibt es auch noch die Form von den Pickeln unter der Haut. Im Grunde genommen sind sie ähnlich wie kleine Abszesse und mit Talg, Hautpartikeln und Schweiß gefüllt, die sich auch entzünden können. Diese Pickel sind auf Dauer unangenehm.
Sie sollten aber diese Pickel nicht aufstechen, sondern sollten in diesem Fall einen Arzt für Hautkrankheiten aufsuchen, der Sie richtig behandeln kann.

Die Ärzte wissen noch nicht genau, was die Ursachen für diese Pickel unter der Haut sind. Es ist aber sicher von Vorteil, wenn Sie vielleicht Ihre Essengewohnheiten umstellen und sich viel in der freien Natur bewegen.




Zurück zur Startseite von pickelcpa.com

Impressum | Datenschutz